News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Die Maiübung stand unter dem Moto: Impuls.
Cora hat verschiedene Postenarbeiten vorbereitet, welche den Aufbau, die Funktion, verschiedene Krankgeiten und die erste Hilfe zum Thema Herz beinhalteten. Auch der Humor kam nicht zu kurz!
Danke für die tolle Übung!
... Mehr sehenWeniger sehen

Die Maiübung stand unter dem Moto: Impuls.
Cora hat verschiedene Postenarbeiten vorbereitet, welche den Aufbau, die Funktion, verschiedene Krankgeiten und die erste Hilfe zum Thema Herz beinhalteten. Auch der Humor kam nicht zu kurz! 
Danke für die tolle Übung!Image attachmentImage attachment+Image attachment

In der gestrigen Aprilübung hiess es "dureschnufe".
Also ging es um die Atemwege und entsprechende Probleme damit. In zwei Theorieblöcken wurde den Samaritern die Anatomie sowie Störungen der Atemwege vermittelt. Danach wurden in drei Fallbeispielen das Erlernte gefestigt. Wir danken der Kantonspräsidentin, Frieda Müller, und der Instruktorin, Ruth Schuler, für den Besuch!
... Mehr sehenWeniger sehen

In der gestrigen Aprilübung hiess es dureschnufe.
Also ging es um die Atemwege und entsprechende Probleme damit. In zwei Theorieblöcken wurde den Samaritern die Anatomie sowie Störungen der Atemwege vermittelt. Danach wurden in drei Fallbeispielen das Erlernte gefestigt. Wir danken der Kantonspräsidentin, Frieda Müller, und der Instruktorin, Ruth Schuler, für den Besuch!Image attachmentImage attachment+8Image attachment

Bei der ersten Übung im neuen Vereinsjahr ging es um unser Hirn. Aber dieses Mal nicht um Verletzungen oder dergleichen, sondern um das Gedächnis. Lydia stellte die verschiedenen Gedächnisformen und ihre Auswirkungen auf uns vor. Im zweiten Teil der Übung konnten die Mitglieder ihr Gedächnis 60 min lang auf verschiedene Arten trainieren. Danach rauchten die Köpfe sprichwörtlich. ... Mehr sehenWeniger sehen

Bei der ersten Übung im neuen Vereinsjahr ging es um unser Hirn. Aber dieses Mal nicht um Verletzungen oder dergleichen,  sondern um das Gedächnis. Lydia stellte die verschiedenen Gedächnisformen und ihre Auswirkungen auf uns vor. Im zweiten Teil der Übung konnten die Mitglieder ihr Gedächnis 60 min lang auf verschiedene Arten trainieren. Danach rauchten die Köpfe sprichwörtlich.Image attachmentImage attachment+5Image attachment

Fotos von Samariterverein Schmerikons Beitrag ... Mehr sehenWeniger sehen

Image attachmentImage attachment

Diese Woche hiess es zu repetieren, was wir im laufenden Vereinsjahr geübt haben. Einerseits war da das neue Patientenprotokoll unter Berücksichtigung des Datenschutzes, auch immer wieder wichtig die verschiedenen Schemen zur Patientenbeurteilung wie: XABCDE, SAMPLER usw. Es ist auch wichtig sein Material vom Postenanhänger immer wieder zu beüben, sodass man im Erstfall den Sanitätern zur Hand gehen kann. Es war eine gelungene Übung! ... Mehr sehenWeniger sehen

Diese Woche hiess es zu repetieren, was wir im laufenden Vereinsjahr geübt haben. Einerseits war da das neue Patientenprotokoll unter Berücksichtigung des Datenschutzes, auch immer wieder wichtig die verschiedenen Schemen zur Patientenbeurteilung wie: XABCDE, SAMPLER usw. Es ist auch wichtig sein Material vom Postenanhänger immer wieder zu beüben, sodass man im Erstfall den Sanitätern zur Hand gehen kann. Es war eine gelungene Übung!Image attachmentImage attachment
Mehr laden

Programm

JEDERMANN IST HERZLICH EINGELADEN, IN UNSEREN UEBUNGEN ZU SCHNUPPERN!

Kurse

Sonderkurse (Vereine, Firmen) auf Anfrage

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, der Kurs wird ca. 1 Woche vorher bestätigt!
Grau hinterlegte Kurse sind ausgebucht oder finden mangels Anmeldungen nicht statt 

Die Kurse finden in der Aula vom Zentralschulhaus in Schmerikon statt. Dieses befindet sich ausgangs Schmerikon Richtung Bollingen an der Schulhausstrasse, gegenüber der Kirche.

SRC Richtlinien 2021

Sanitätsdienst

Sanitätsdienst bei Veranstaltungen

Der Samariterverein gelangt mit der Bitte an Sie, für einen gewünschten Sanitätsdienst durch unsere Samariter zukünftig das beiliegende Formular mindestens 8 Wochen vor dem Termin vollständig auszufüllen. Wir stellen unsere Dienste je nach Anlass zu günstigen Tarifen zur Verfügung.

Für Fragen und weitere Abklärungen wenden Sie sich bitte an:

Sanitätsdienst-Verantwortlicher: Herr Pascal Blättler Tel. 079 800 21 87

Um unsere Einsätze bestmöglichst organisieren zu können ist es nötig, frühzeitig Kontakt zu den jeweiligen Organisatoren zu pflegen. Wichtig ist auch, bei einer ersten OK-Sitzung dabei zu sein, um die nötigen Informationen betreffend Einrichten des Festgeländes zu erhalten.

Es ist für uns immer schwierig, kurzfristig kompetente Samariter aufzubieten. Deshalb hoffen wir auf Ihre Mithilfe und danken Ihnen zum Voraus für Ihr Vertrauen.

Kosten für den Veranstalter:
Zelt Fr. 50.-
Sämi (Sanitätsdienstanhänger) Fr. 60.-
je eingesetzter Samariter Fr. 25.-/Std. – ab 22 Uhr Fr.30.-/Std.

Über uns – Vorstand

Corina Kuster
Corina KusterPräsidentin
Andreas Helbling
Andreas HelblingVizepräsident und Materialverwaltung
Pascal Blättler
Pascal BlättlerPostenverantwortlicher
Cora Bachmann
Cora BachmannSamariterlehrerin
Lydia Gebs
Lydia GebsTK Chefin, Samariterlehrerin
Pascal Genter
Pascal GenterSamariterlehrer
Bischof Leandra
Bischof LeandraKassierin
Heussi Simone
Heussi SimoneAktuarin

Über uns – Verein

VEREINSGESCHICHTE

Unser „Seedorf“ Schmerikon blieb im zweiten Weltkrieg auch nicht vor Problemen verschont, Selbsthilfe durfte kein leeres Schlagwort bleiben. Nebst der Umstrukturierung in den Betrieben und der Landwirtschaft musste auch für die Erste Hilfe in Notfällen gesorgt werden. Vom 27. Nov. 1939 bis 17. März 1940 wurde in Schmerikon unter der Leitung von Dr. Christian Vorburger und Hilfslehrer Hermann Pantli der erste Samariterkurs durchgeführt. In gesamthaft 48 Stunden wurden 29 Frauen und vier Männer für den Notfalleinsatz ausgebildet. Am 8. April 1940 versammelten sich im Schulhaus 13 Damen, drei Herren sowie der zukünftige Vereinsarzt Dr.Christian Vorburger und Hermann Pantli, Hilfslehrer aus Rapperswil, zur Gründungsversammlung des Samaritervereins Schmerikon. Schwerpunkt war die Konstitutionierung des Vorstandes, der sich folgendermassen zusammensetzte:

PRÄSIDENT: Dr. Christian Vorburger
VIZEPRÄSIDENT: August Kuster
AKTUARIN: Maria Helbling
KASSIER: Maria Helbling
MATERIALVERWALTER: August Kuster und Heinrich Blarer
REVISOREN: Maria Müller und M.Gebert-Klotz
HILFSLEHRER: Hermann Pantli

Der Beitrag für Aktivmitglieder wurde auf Fr.2.20 festgesetzt. Auf den neuen Samariterverein warteten viele neue Aufgaben. So wurde ein Krankenpflegekurs durchgeführt, den 18 Teilnehmerinnen am 2. Feb. 1941 erfolgreich abschlossen. Die Uebungsthemen wurden der damaligen Zeit angepasst, so waren neben der allgemeinen ersten HilfeSchussverletzungen, Handhabung mit Gewehr und Gasmaske sowie die Organisation einer Evakuierung wichige Punkte. Nachdem der Zürcher Kantonalverband die Statuten geändert hatte, konnte unser Verein am 22. Mai 1949 als ausserkantonale Sektion aufgenommen werden. Die Blutspendeaktion des SRK gehörte ab 1958 zur Pflicht des Vereins. Die Ausbildung erfolgte nach den Richtlinien des Sanitätslehrbuches der schweizerischen Armee, als 1977 das Obligatorium des Nothilfekurses eingeführt wurde, konnte man auf Tonfilme vom Samariterbund zurückgreifen. Per 2021 übernimmt Dr. med. Petra Ria Ungeheuer als neue Vereinsärztin, und tritt damit die Nachfolge von Dr. Christian Rauscher an, der seit Februar 2009 in dieser Funktion tätig war. Zuvor dienten Dr. Christian Vorburger von 1940 bis 1973 und Dr. Walter Meyer von 1973 bis 2009 als Vereinsärzte. Heute zählt der Verein 43 Aktivmitglieder,(32 Frauen und 11 Männer) und bildet nach modernsten Erkenntnissen jährlich rund 200 Personen in den verschiedenen Kursen in erster Hilfe aus.

Verein heute

Unser Verein ist das ganze Jahr über aktiv. Jeden Monat findet für unsere  27 Mitglieder eine Vereinsübung statt, die unterschiedlich aufgebaut sind.. 1 mal pro Jahr nehmen wir auch an der Regionalübung teil. An verschiedensten Veranstaltungen (Feste, Sportanlässe usw.) in Schmerikon leisten wir immer wieder Sanitätsdienst. Als Mitglied kannst du auch gesellige Anlässe miterleben.

Unsere Ziele

Aus – und Weiterbildung der Mitglieder in Erster Hilfe
Durchführung diverserer Bevölkerungs- und Firmenkurse
Durchführung von Sanitätsdiensten an verschiedenen Anlässen

Wir suchen

Aufgestellte Frauen und Männer, die Freude an der Ersten Hilfe haben und sich 1 mal im Monat weiterbilden möchten.

Wir suchen Dich!

Kontakt